Unterschichten, Schriftlichkeit und Sprachgeschichte. Eine interdisziplinäre Bilanz

Internationales Symposium                                                                           

6. und 7. November 2014                                                                   

Romanisches Seminar der C.A.U. Kiel

 Ariège

Schreiben ist eine prestigehaltige Kulturtechnik, deren Beherrschung in der Regel jahrelange Übung erfordert und deren Produkte oft als modellhafte Texte einer historischen Sprache angesehen werden. Die Aneignung und die Ausübung dieser Technik war bis ins Mittelalter wenigen Spezialisten vorbehalten, und auch danach war es lange eine fast verschwindend kleine, elitäre Schicht, die schriftlich zu kommunizieren pflegte. Die Sprachgeschichten beruhen daher vorwiegend auf den schriflichen Aufzeichnungen einer schreibgeübten Elite. Die Unterschichten waren lange von der Schriftlichkeit ausgeschlossen.

hier weiterlesen

Information en français

Information in English

Información en español

Poster

Programme